#04 Aktiv für artgerechte Tierhaltung

Aktualisiert: 9. Aug 2019

Ob nachhaltige Veranstaltungen, Tierschutz oder Voixfest-Giggal - Markus Käser macht keine Wahlversprechen. Der Pfaffenhofener Sozialdemokrat liefert echte MACH-Beweise und reale Erfolge seines Engagements in der Region Pfaffenhofen.


Markus Käser ist gegen Massentierhaltung und setzt sich deshalb für artgerechte Tierhaltung ein. Hühner, zur Sonne, zur Freiheit - Einsatz gegen Massentierhaltung

Käser fordert dazu die Umsetzung einer Gesetzesinitiative des Bundesumweltministeriums, nach der das Baurecht dahingehend geändert werden soll, „dass Megaställe in einem öffentlichen Verfahren über Bebauungspläne genehmigt werden müssen“. Käser: „So könnten Kommunen und Bürger beim Bau neuer Anlagen mitreden und selbst bestimmen, ob sie solche Anlagen in ihrer Ortschaft haben möchten!“ Bisher können landwirtschaftliche Anlagen auch ohne Zustimmung der jeweiligen Kommunen errichtet werden. „Weil aber auch große Agrarfabriken sich als landwirtschaftliche Betriebe durchschummeln können, ist die bisherige Regelung ein Freibrief für Megaställe“, moniert der SPD-Kreisvorsitzende. Bezüglich Eschelbach sagte Käser dem Bund Naturschutz seine Unterstützung zu und rief seine Mitglieder zum spenden auf: "Man darf nicht aufgeben, sonst wird über die Köpfe der Bürger hinweg entschieden".


Das Pfaffenhofener Voixfest-Würstl

Gemeinsam mit der Festwirtin Julia Spitzenberger setzt sich Käser für ein nachhaltiges Volksfestgericht ein. Das Schweinefleisch für das nachhaltige Volksfestgericht kommt aus artgerechter Haltung vom Pfaffenhofener Klimaschutzpreisträger, Doima-Hof aus Talhof/Pfaffenhofen (Auf dem Foto Barbara Weichselbaumer). Julia Spitzenberger und Markus Käser zeigen damit, dass sich Genuss und Nachhaltigkeit nicht ausschließen müssen. Nach dem regionalen Voixfest-Giggal liefert Julia Spitzenberger damit bereits das zweite nachhaltige Volksfestgericht.



Nachhaltige Veranstaltungen

Markt, Dult, Volksfest, Preisverleihungen - Käser setzt sich dafür ein, dass in die Planung und Organisation von Veranstaltungen Umweltbelange, aber auch weiterreichende Aspekte der Nachhaltigkeit einbezogen werden. Käser war zuletzt dafür verantwortlich, dass in Pfaffenhofen die erste deutsche Gartenschau mit einer nachhaltigen Gastronomie ausgeschrieben und durchgeführt wurde. Mehr zum Thema:


Lust auf mehr?

Alle MACH-Beweise gibt´s hier im Überblick!


  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram Markus Käser
  • Twitter - Weiß, Kreis,

© 2018 | Markus Käser | SPD Pfaffenhofen

Impressum | Datenschutz