#01 Bezahlbarer Wohnraum

Aktualisiert: 5. Aug 2019

Ob Genossenschaft, sozialer Wohnbau oder Einheimischenmodell - Markus Käser macht keine Wahlversprechen. Der Pfaffenhofener Sozialdemokrat liefert echte MACH-Beweise und reale Erfolge seines Engagements in der Region Pfaffenhofen.


Wohnungsbau-Genossenschaft

Am 1. Mai 2018 gründet Käser mit anderen die Pfaffenhofener Wohnungsbau-Genossenschaft RaumPfaffenhofen eG. Die Genossenschaft hat ein erklärtes Ziel: "Wir möchten so schnell wie möglich bezahlbaren Wohnraum schaffen. Bezahlbar, regional und demokratisch."


Der Startschuss für die ersten Wohnungen in Pfaffenhofen ist bereits erfolgt. Bewerbungen für die Genossenschaft können auf www.wogeno-paf.de abgegeben werden.


INTV: Wohnkonzept der Zukunft?


Wohnungsbau-Programm PfaffenhofenNeue Baugebiete, Kontrolle der Mietpreise, erweitertes Einheimischenmodell, sozialer, geförderter Wohnungsbau - die SPD und die bunte Koalition im Stadtrat Pfaffenhofen macht sich für weitreichende Maßnahmen zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum stark.

Käser: "Pfaffenhofener sollen sich ihre Heimatstadt wieder leisten können"


PAFundDU-Infovideo: Wohnungsbau-Offensive Pfaffenhofen


Mehr Bauland für PfaffenhofenerDie SPD Stadtratsfraktion beantragte einen Grundsatzbeschluss, das Einheimischenmodell dahingehenden auszuweiten, dass künftig 50 Prozent der Flächen bei Neuausweisungen und 25 Prozent bei Nutzungsänderung von Mischgebiet zu Wohngebiet für Einheimische bereitgestellt werden. Mit Erfolg! Seit 2014 stehen den PfaffenhofenerInnen von jedem neuen Baugebiet 50 % der Fläche zu günstigen Konditionen zur Verfügung. Erstmals soll das Konzept aber auch für den Geschosswohnungsbau angewendet werden.

Mehr zum Thema:


Lust auf mehr? Alle MACH-Beweise gibt´s hier im Überblick!


  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram Markus Käser
  • Twitter - Weiß, Kreis,

© 2018 | Markus Käser | SPD Pfaffenhofen

Impressum | Datenschutz