#16 Pflegenotstand stoppen

Aktualisiert: 8. Aug 2019

Ob Pflegenotstand oder Familienpolitik - Markus Käser macht keine Wahlversprechen. Der Pfaffenhofener Sozialdemokrat liefert echte MACH-Beweise und reale Erfolge seines Engagements in der Region Pfaffenhofen.


„Das Leben ist keine Exel-Tabelle! Pflege geht uns alle an."

VolksbegehrenUnzählige Überstunden, hoher Krankenstand und großer Zeitdruck – Alltag für die Pflegerinnen und Pfleger in den Krankenhäusern des Freistaats. Markus Käser und Oliver Rechenauer unterstützen das Volksbegehren für eine bessere Pflege und sammeln Unterschriften am Wochenmarkt.

Ansiedelung einer AltenpflegeschuleIm Landratswahlkampf 2011 bringt sich Franz Rothmeier und die Kreis SPD die Anregung zur Ansiedelung einer Altenpflegeschule. Landrat Wolf griff die Idee auf und bringt sie zur Umsetzung. Seit 2015 / 2016 wird nun bereits unterrichtet.


Bündnis für Familien Nach einem Netzwerktreffen „Bündnis für Familien im Landkreis Pfaffenhofen" auf Einladung des SPD-Kreisverbandes trafen sich Vertreter der Einrichtungen und Unternehmen A.P.E., Caritas, Arbeiterwohlfahrt, Regens-Wagner-Hohenwart, Cassidian, Sozialreferat Stadt Pfaffenhofen, Kreisjugendamt und Seniorenbüro Pfaffenhofen im Bürgerzentrum Hofberg in Pfaffenhofen. Mit dabei der damalige Fraktionssprecher der BayernSPD, Franz Maget. Nur knapp ein weiteres Jahr später übernahm der Landkreis die Initiative und betreut seither verschiedene Gruppen mit Akteuren aus Verwaltung, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram Markus Käser
  • Twitter - Weiß, Kreis,

© 2018 | Markus Käser | SPD Pfaffenhofen

Impressum | Datenschutz